Zur Heiligsten Dreifaltigkeit

Kath. Kirchengemeinde Hirschlanden
mit Heimerdingen und Schöckingen

Schwabstr. 15
71254 Ditzingen-Hirschlanden

Mini-WE’22

Vom 16.09 bis 18.09. waren die Ministranten auf dem Mini-WE‘22. Insgesamt waren 20 Kinder und Jugendliche aus Hirschlanden, Schöckingen und Heimerdingen dabei. Wir sind gemeinsam nach Großerlach gefahren und haben dort 3 tolle Tage in einem Selbstversorgerhaus verbracht.

Tag 1:

Am Freitagnachmittag nach der Schule ging’s los. Wir haben uns alle auf dem Parkplatz der kath. Kirche Hirschlanden getroffen und haben gespannt gewartet, bis alle da waren. Letzte Sachen waren schnell gepackt und dann sind wir auch schon losgefahren.

Nach etwa 1,5h Stunden Fahrt sind wir auf dem Schweizerhof in Großerlach angekommen. Dort haben wir zunächst einen kleinen Rundgang gemacht. Anschließend haben wir ausgepackt und uns im sogenannten Heuhotel eingerichtet.

Zum Abendessen haben wir Würstchen im Brötchen gemacht. Dazu gab es verschiedene Salate, welche uns einige Eltern vorbereitet haben. Von unserem Geburtstags-Mini gab es auch noch leckeren Kuchen.

Später haben wir noch den Film ‚Ziemlich beste Freunde‘ gesehen und Stockbrot am Lagerfeuer gemacht. Dann war auch schon Zeit fürs Bett. Für die meisten war es wohl das erste Mal im Heu zu übernachten, ganz schön aufregend…

Tag 2:

Um 08:00 Uhr wurde geweckt. Das hieß schnell anziehen und raus zum Frühsport. Jetzt waren auch wirklich alle wach. Dann gings wieder rein in die warm Stube zum leckeren Frühstück.

Während es draußen durchgehend geregnet hat, haben wir unser Bastelprogramm gemacht. Es gab Tontöpfe und Taschen zum bemalen. Gemeinsam haben wir noch ein großes Banner mit Fingermalfarben gestaltet.

Zum Mittagessen haben wir Wraps gemacht. Beim Gemüse schneiden, Kochen, Tischdecken und Spülen musste jeder mal helfen. Anschließend durfte sich jeder seinen Wrap selbst richten.

Nachmittags haben wir einige Spiele gemacht, wie der Großen Preis, Sofa,… Zwischendurch konnten wir auch eine Regenpause ausnutzen, um uns draußen auf dem Hof etwas auszupowern.

Zum Abendessen haben wir Nudeln mit Hackfleisch-/Tomatensoße gekocht.

Am Abend gab es ein kleines Casino mit mehreren Spielstationen. Mit dem Einsatz von Kaubonbons durften die Kinder gegeneinander spielen. Wer pleite war durfte sich mit ein paar Liegestütz neuen Spieleinsatz erwerben. Hinterher haben wir das wohl beliebteste Spiel für dieses Wochenende gespielt ‚Werwolf‘. Da wurden gleich mehrere Runden ausgetragen.

Anschließend gab es eine kleine Nachtwanderung. Dann ging es auch schon wieder ins Heu, also Bett natürlich. Nach dem heutigen Tag fiel das Einschlafen nicht schwer.

Tag 3:

Heute ging es wieder um 08:00 Uhr los. Das Aufstehen fiel einigen doch etwas schwerer als am letzten Morgen. Der Frühsport musste leider ausfallen, da die Nachtwanderung wohl für einige Leiter*innen zu anstrengend gewesen war…

Nach dem Frühstück haben wir dann unser Gepäck zusammengeräumt, damit wir den restlichen Tag noch voll nutzen konnten. Und jetzt, wo alles Schlafsachen aus dem Heulager raus waren, konnten wir auch noch eine kleine Heuschlacht machen. Zum Abschluss gab es noch eine kleine Andacht, dazu haben wir noch Lieder gesungen. Das Laudato Si durfte natürlich nicht fehlen.

Zum Mittag haben wir leckere Pizzabrötchen gemacht.

Danach musste nochmal jeder mit anpacken und wir haben das ganze Haus aufgeräumt und geputzt. Dann kamen auch schon die Fahrer, um die Kinder wieder nach Hause zu bringen. Nur die JMR durfte noch etwas bleiben, um das Material wieder in den Jugendräumen der Kirche zu verstauen 😉

Fazit

Das Mini-WE’22 war ein super Erlebnis. Trotz des durchgehenden Regens und den kalten Temperaturen hatten wir mit dem Haus einen tollen Ort für unser Programm und wir können auf die 3 tolle Tage zurückschauen. Bis zum nächsten Mal!

Vielen Dank
Eure JMR