Mit Gott durch die Ferien

Mit Gott durch die Ferien

Herzliche Einladung zum Open Air Kino hinter der katholischen Kirche in Hirschlanden hieß es im August und September.

So macht Kino Spaß – unter freiem Himmel, ein guter Film und etwas zum Trinken und Knabbern in der Hand. Das haben wir uns auch gedacht und in den Sommerferien zum Film eingeladen. In der Vergangenheit wurden schon oft Filme im Gemeindesaal unter dem Motto „Kino unterm Kirchendach“ gezeigt.

Am 20. August zeigten wir der Abenteuerfilm „Mia und der weiße Löwe“ – ein Film über Mia und ihre Familie die nach Südafrika auswandert um eine Löwenfarm zu übernehmen, aber das seltene weiße Löwenbaby Charlie verändert alles.

„Harriet – der Weg in die Freiheit“ wurde am Samstag 21. August auf die Leinwand geworfen – der 2020 erschienene Film handelt von Sklaverei, Flucht und Befreiung.

Im September mussten wir den Freitagsfilm leider kurzfristig absagen – der Regen und der vermietete Saal machten uns einen Strich durch die Rechnung. Auch am 11. September war das Wetter nicht auf unserer Seite, aber wir zeigten den deutsch-israelischen Film „The Cakemaker“ in der Kirche. Dieser Film über einen Deutschen Konditor der in Berlin einen Israeli kennen und lieben lernt und nach dessen Tod nach Israel reist, nimmt eine andere Wendung als man zu Beginn denkt.

Drei spannende Filme die nicht unterschiedlicher sein könnten. 

Danke an alle die das Open-Air-Kino besucht haben und einen oder mehrere schöne Abende hatten.

Tiere rund um die Kirche in Hirschlanden

Tiere rund um die Kirche in Hirschlanden

Welche Tiere verbindest du mit der Kirche? Ochs und Esel wegen der Krippe? Oder das Pferd wegen St. Martin? Vielleicht noch Mäuse, weil die früher gerne in Kirchen waren – da gab es immer zu essen. 

Unsere Kirche in Hirschlanden hat viele weitere Tiere zu bieten, die sich in den vergangenen Monaten dort ein Zuhause gebaut haben. Hier sind unsere Entdecker-Fotos: 

» Ein Waldohr-Eulen-Weibchen hat sich mit zwei Jungtieren auf den Bäumen am Parkplatz angesiedelt. 

» Ein Igel nistet hinter der Kirche in den Büschen und sucht Futter bei den Hühnern der Familie Hensel.

» Die Hühner sieht man eh überall, denn die haben rund um die Kirche ein tolles Leben. 

» Hasen flitzen über die Felder

» Eine Spatzenfamilie hat auf dem Dach oberhalb des Eingangs zum Gemeindehaus ein Zuhause gefunden.

Der Heilige Franziskus hat ja alle Tiere als Mitgeschöpfe bezeichnet. Sie sind, wie wir, ein Teil der Schöpfung Gottes. Rund um unsere Kirche haben sie ein Zuhause gefunden.

SolidAHRität – Wir helfen dem Ahrtal

SolidAHRität – Wir helfen dem Ahrtal

Mitte Juli schwoll der kleine Bach Ahr zu einem reisenden Fluss an, spülte ganze Brücken und Häuser davon und überflutete ganze Existenzen. Viele Menschen haben ihr Leben in den Flutwellen verloren oder standen danach vor dem Aus. Über 100.000 Helfende sind seit dem jeden Tag ins Ahrtal gefahren um mit Eimer und Schippe, Stemmhammer und einem guten Wort zu helfen. Viel Hilfe wird noch über Monate gebraucht werden, wenn das Ahrtal wieder aufgebaut wird. Gemeindereferent Martin Hensel war mehrmals vor Ort (kann gerne davon berichten) und rief im August in der Gemeinde auf durch Spenden zu helfen. Bisher kamen durch Einzelspenden und die Kollekte in den Sonntagsgottesdiensten rund 1.200 € zusammen. Vielen Dank an alle, die gespendet haben. 

Bis Ende Oktober ist es noch möglich zu spenden. Bitte verwenden Sie folgende Bankverbindung: Kath. Kirchenpflege Hirschlanden, Kreissparkasse Ludwigsburg, DE 83 6045 0050 0009 8042 83 und nennen das Stichwort „Flutopfer“